Fahrradbox Nr. 1 Info Mitte
Fahrradbox Nr. 1 Standort Info Mitte auf dem RUB-Campus.

Fahrradboxen

Die Ruhr-Universität Bochum hat mehrere Fahrradboxen errichtet, die sich über den Campus und den Gesundheitscampus verteilen.

Neben den kostenlosen und frei zugänglichen Anlehnbügeln, die sich vor fast jedem Gebäude auf dem Campus befinden, bieten die kostenpflichtigen Fahrradboxen einen gesicherten Abstellort, der das Fahrrad vor Diebstahl, Wind und Wetter schützt.

Ausstattung

Alle Fahrradboxen sind abschließbar, komplett überdacht, beleuchtet und aus Sicherheitsgründen von außen einsehbar.

Innerhalb der Fahrradboxen sind Spinde installiert, in denen zum Beispiel Helme, Taschen oder der Akku für das E-Bike aufbewahrt werden können. Die Spinde verfügen über ein Pfandschloss. Mit dem Einwurf einer 1-Euro-Münze kann die Tür verriegelt und der Schlüssel abgezogen werden.

Zudem befinden sich an allen Fahrradboxen Hinweisschilder, die jeweils Nummer und Standort der Fahrradbox anzeigen sowie einen QR-Code, der direkt zum Lageplan mit den aktuellen Baustellen, Sperrungen und Umleitungen führt.

Konditionen

Ein gesicherter Stellplatz in einer Fahrradbox kann gegen Zahlung eines Nutzungsbeitrags in Höhe von 18 Euro pro Semester/im Voraus (= 3 Euro pro Monat) beantragt werden. Die Nutzungsdauer beträgt mindestens ein Semester und kann daher immer nur zum Ende eines Semesters gekündigt werden.

Nutzung

Zum Öffnen und Schließen der Fahrradboxen wird ein Transponder benötigt. Angehörige der Ruhr-Universität, die bereits über einen Diensttransponder verfügen, können diesen mit Antragstellung umprogrammieren lassen. Angehörige der Ruhr-Universität, die über keinen Transponder verfügen, können diesen mit Antragstellung für ein einmaliges Entgelt in Höhe von 8 Euro erwerben.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Beschäftigte und Studierende der Ruhr-Universität.

So finden Sie die Fahrradboxen

Die genauen Standorte der Fahrradboxen finden Sie im digitalen Lageplan.

Zum digitalen Lageplan

So beantragen Sie einen Stellplatz

  1. Laden Sie sich zunächst den Antrag auf Zuweisung und Nutzung einer Fahrradbox herunter. Bei dem Formular handelt es sich um eine ausfüllbare PDF-Datei.
  2. Lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen auf Seite 3 aufmerksam durch.
  3. Füllen Sie im Formular

    • auf den Seiten 1 und 2 alle Felder oberhalb des Trennstrichs aus und
    • unterschreiben Sie den Antrag auf Seite 1 und die Einzugsermächtigung auf Seite 2.

    Die Felder unterhalb des Trennstrichs lassen Sie bitte frei. Diese sind „durch die Verwaltung beziehungsweise bei Übergabe des Transponders“ auszufüllen.

    Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass das Formular

    • gut leserlich
    • korrekt
    • vollständig

    ausgefüllt ist, da der Antrag ansonsten nicht bearbeitet werden kann.

    Zwingend erforderlich ist der Nachweis der RUB-Angehörigkeit:

    • Beschäftigte lassen ihren Antrag bitte mit dem Stempel der Dienststelle versehen.
    • Studierende legen dem Antrag bitte eine gültige Studienbescheinigung bei.
  4. Senden Sie das fertige Formular (inklusive Anlagen) als eine PDF-Datei (Scan) an fahrradbox@rub.de

  1. Sobald Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, wird dieser zunächst auf Vollständigkeit geprüft. Wenn alle erforderlichen Angaben vorliegen und ein Stellplatz in der ausgewählten Fahrradbox verfügbar ist, werden Ihre Daten in der sogenannten Vergabeliste erfasst. Direkt im Anschluss erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
  2. Sodann wird Ihr Antrag an die Schließtechnik weitergeleitet. Dort wird der vorhandene Transponder umprogrammiert beziehungsweise der neue Transponder programmiert.
  3. Sobald wir Ihren Antrag von der Schließtechnik zurückerhalten haben, bekommen Sie von uns eine weitere E-Mail über die Bestätigung der Buchung sowie eine Anleitung zur weiteren Vorgehensweise (Umprogrammierung beziehungsweise Abholung Transponder).

    Bitte beachten Sie, dass der gesamte Bearbeitungsvorgang bis zu zwei Wochen ab Antragstellung in Anspruch nehmen kann.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten uns ein Feedback geben? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail:

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Doktorhuts
Mobilitätsportal
Übersicht
Nach oben